Pressearchiv

kerze 16122015Am Mittwoch den 16.12.2015 fand der Jahresabschluss des ComputerTreff in Hullern mit einem Frühstück statt. Viele waren gekommen um über das Vergange zu reden und auch für die Zukunft zu planen. (Bilder in der Gallery)Auf jeden fall wird es im nächsten Jahr weitergehen. In der Planung ist auch das die Neuzugänge eine Extrazeit bekommen, damit sie die Möglichkeit haben auch das zu verstehen was die Fortgeschrittenen bereits gelernt haben. Damit wäre beiden gedient, so das sich niemand "langweilt". Der erste Treff wird am 06.01.2016 im Pfarrheim St. Andreas, Terwellenweg 13 um 10 Uhr sein.

Alle sind wieder herzlichst willkommen. Informationen gibt es bei Wilma Plucinski Tel: 02364 5950 und bei Klaus Büttner Tel: 01718360350

alter aufnahmebereichEs zeichnet sich immer mehr ab, das die Aufnahme der Patienten im St. Sixtus Krankenhaus Haltern am See einfacher und schneller durchgeführt werden kann. Der bisherige Aufnahmebereich ist schon seit einiger Zeit geschlossen und der neue Zentrale Aufnahmebereich hat seine Arbeit aufgenommen. Noch muß es etwas umständlich über Treppen oder Aufzügen in das jetzige Untergeschoss gehen, aber bald wird es fußläufig direkt vom Parkplatz aus zur Aufnahme gehen. Hier zu dem Bericht auf senioren-haltern.de

weihnachtsmann skypeHindus, Juden und Buddhisten, die das traditionelle Weihnachtsfest nicht feiern ausgenommen, reduziert sich die Arbeit des Weihnachtsmannes erheblich. Es bleiben immer noch ca. 378 Millionen Kinder. Das sind, bedingt durch die verschiedenen Zeitzonen, bei einem 31-Stunden-Tag 822,6 Besuche pro Sekunde. Für jeden Haushalt mit je einem braven Kind bleibt 1/1000 Sekunde Zeit für die Arbeit des Weihnachtsmannes.

Kein Wunder, dass ihn kaum jemand jemals zu Gesicht bekommen hat.

Das will der Weihnachtsmann aus Niedersachsen nun ändern. Sein einziger Live-Auftritt am 24.12. wird nun für den guten Zweck versteigert. Davor kommt der Weißbart aber wieder auf Wunsch in jedes Kinderzimmer, und zwar entweder als persönliche Videobotschaft, oder über das Internet via Skype.

Dieser besondere Weihnachtsmann besucht Kinder weltweit per Webcam und Skype an Heiligabend. Das ist wohl bundesweit einmalig. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und einige Termine sind bereits vergeben. Da auch das zeitlich nicht mehr reicht, bietet der Santa, der regelmäßig nach Russland fliegt um seinen Freund Väterchen-Frost zu besuchen, nun auch "persönliche Videobotschaften" an. Diese werden in einem Weihnachtsmannstudio in Niedersachsen gedreht.

In diesem Studio kann man Santa auch über die Schulter schauen. Durch das Schaufenster sieht man ihn auf seinem edlen Thron sitzen. Die Dekoration sieht wie ein echtes Weihnachtsmannwohnzimmer aus. Hier werden auch die persönlichen Videobotschaften gedreht.

Einen exklusiven Live-Auftritt am 24.12. kann man wieder ersteigern. Im letzten Jahr hat der etwas andere Rauschebart ein Hospiz-Haus in Celle besucht und dort 500 Euro gespendet.

Der Service ist grundsätzlich kostenlos. Einnahmen der Videobotschaften werden gespendet. Videobotschaften-Bestellungen, Gebote für den exklusiven Auftritt und Termine für den 24.12. via Skype werden unter www.hallo-santa.de entgegengenommen.

fluechtlinge logoWas brauchen die Flüchtlinge? Wie können wir helfen? Einmal in der Woche teilen wir Informationen zur Flüchtlingshilfe mit. Ab jetzt gibt es wieder regel­mäßige Begegnungsabende für Asylbewerber und Menschen, die schon länger in Haltern leben. Am 18. Dezember um 15.30 Uhr wird ein Winterfest am Schloss Sythen (StockwieserDamm 25) organi­siert. Es gibt ein Mitbring-Buffet, heißen Kakao, Feuerkörbe, Stockbrot, Musik und vieles mehr. Gruppen, Vereine und Einzelpersonen sind dazu eingeladen, das Fest mit zu gestalten, etwa mit einer kleinen Aufführung, Deko oder frischen Plätzchen. Ideen bitte per E-Mail an Pet­ra Herrmann:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Nach wie vor sucht die Stadt Haltern nach Privat­unterkünften für Flüchtlin­ge und Asylbewerber. Denkbar sind ebenso leer stehende Gebäude, die vielleicht sogar in naher Zukunft abgerissen werden und einem Neubau weichen sollen. Solange diese Häuser bzw. Wohnungen aber noch über die notwendigen Installationen verfügen, können sie, gegebenen­falls auch zeitlich befristet für die­se Wohnzwecke vermietet werden. Interessierte Vermieter können sich melden bei Michael Schniederjan (Tel. 02364 933250, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Hermann Neukirchen (Tel. 02364 933220, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

gutscheinGeschenkgutscheine sind laut einer aktuellen Studie auch in diesem Jahr wieder die Renner unterm Weihnachtsbaum. Doch aus der Freude beim Fest kann schnell Frust an der Ladenkasse werden, wenn das Guthaben auf dem Gutschein von Betrügern abgegriffen wurde. Für solche Betrügereien eignen sich vor allem Gutscheine, deren Barcode oder Magnetstreifen beim Verkauf an der Kasse eingelesen wird, schreibt das Computermagazin c’t in seiner aktuellen Ausgabe 26/15.

Einen Schutz vor Ausspähung bieten nur Karten, die mit einer freizurubbelnden PIN versehen sind, die sowohl bei Online-Käufen als auch an der Kasse eingegeben werden muss. Nur leider ist den Karten nicht anzusehen, wie der Anbieter die PIN handhabt. Gutscheine, die keinerlei Sicherheitsmerkmale aufweisen und fortlaufend nummeriert sind, sind für Betrüger hingegen ein gefundenes Fressen. Sie können leicht mit nur einer Kartennummer die Nummern der nachfolgenden Gutscheine erraten und für Fälschungen einsetzen.

Ist so ein Gutschein erst mal leer geräumt, ist man als Kunde auf die Kulanz des Anbieters angewiesen. Doch die zeigen sich oft nicht sehr entgegenkommend. Der c’t liegen Informationen zu mehreren Fällen vor, in denen Opfer von Gutscheinbetrug auf dem Schaden sitzen geblieben sind.

Im schlimmsten Falle steht man nämlich nicht nur mit einem leeren Gutschein da, sondern kann auch beschuldigt werden, diesen geklaut zu haben, schreibt c’t-Redakteur Mirko Dölle. Das kann passieren, wenn vergessen wurde, den Gutschein vor dem Verkauf zu aktivieren. Da ein nicht aktivierter Gutschein nicht von einem gestohlenen zu unterscheiden ist, kommt es schnell zum Tatvorwurf. Und dann muss man seine Unschuld mit der Kaufquittung erst einmal beweisen.

Alles in allem kann ein gutgemeinter Geschenkgutschein schnell zum frustrierenden Schlechtschein werden. „Bargeld zu schenken mag profan sein, es gibt hier aber kein Missbrauchsrisiko“, rät Dölle daher.

Kinderkleider- und Spielzeugbörse Hullern

Kurznachrichten

article thumbnailFoto: Gerd Altmann / PixabayDer von vielen Bürgerinnen und Bürgern bereits erwartete Veranstaltungskalender der Stadt Haltern am See für das erste Halbjahr 2020 liegt nun druckfrisch vor. Die...
Der Jahresrückblick
Donnerstag, 02. Januar 2020
article thumbnailFoto: Penny / PixabayOb Weihnachtsfeier oder Silvesterparty, in den nächsten Tagen gibt es einige Anlässe des Zusammentreffens. Achten Sie dabei immer auf sich und andere. Denn sobald der...
More inKurznachrichten  

Termine