Oestersötebier (Satire)

oesterstebiertransDas ist viel zu ernst um es als Satire abzutun, nein es ist eine Provokation zum Erhalt der Menschheit. Da wird erst einmal eine Gefahr ignoriert um nachher in voller Verzweiflung wieder in Aktionismus zu verfallen ohne Planung und Konzept. Ein Virus der in die Kategorie von Pest und Pocken einzuordnen ist bedroht ein Volk in einem  noch überschaubaren maß, aber dann plötzlich breitet sich dieser Virus explosionsartig aus, wie bei der Pest und den Pocken. Ein Teil der von der Welt eingerichtete Institutionen ist völlig überrascht obwohl es gar nicht seine Aufgabe ist überrascht zu sein sondern eher rechtzeitig gefahren zu erkennen und dann mit entsprechenden Mitteln gegen diese Bedrohung  der Menschheit vorzugehen. Diese Institution nennt sich World Health Organization (WHO) Weltgesundheitsorganisation. So lang wie der Name ist so lang ist es auch eine Reaktion zu zeigen um dann festzustellen, überfordert zu sein. Diese Organisation ist Am 22. Juli 1946 u.a. gerade für solche Ereignisse wie Ebola von 61 Staaten eingerichtet worden um zu erkennen und dann entsprechend zu handeln. Dahinter stehen die Weltstaaten mit all ihrer Kompetenz, gesundheitliche Gefahren von der Menschheit fernzuhalten. Nun beginnt Ebola aus dem Ruder zu laufen und die Welt ist völlig überrascht und beruhigt sich laufend mit den Aussagen von fachkompetenten Gutachtern die immer wieder versichern, das keine Gefahr für die Menschheit besteht. Einige Staaten meinen dennoch reagieren zu müssen, was sie auch halbherzig tuen, weil entweder die richtigen Kapazitäten fehlen, und man staune, auch das Geld dafür fehlt. Da kommt doch die Frage auf, wieso Geld zur Bekämpfung eines Feindes der die Menschheit ausrotten kann überhaupt diskussionswürdig ist. Müssten nicht alle daran Interesse haben die Geldquelle Mensch am Leben zu erhalten. Heißt es da nicht: "Das letzte Hemd hat keine Taschen." Da wird der kleine Weltbürger aufgerufen zu spenden, eine Farce. Es gibt Menschen auf dieser Erde die mit einem Wimpernschlag in der Lage wären hier die fehlenden Mittel nicht nur in Form von Geld, sondern auch in Form von Kompetenz zur Verfügung zu stellen. Abgesehen davon das es eine Farce ist Geld zur Rettung der Menschheit bezahlen zu müssen. Ich habe Angst, große Angst.
In alter Freundschaft, euer Oestersötebier

herbstplakat

Kurznachrichten

article thumbnailBild von Werner Heiber auf Pixabay Im Urlaub lässt man es sich gut gehen – dazu gehört für viele auch, jeden Im Urlaub lässt man es sich gut gehen – dazu gehört für viele auch, jeden Tag zu...
More inKurznachrichten  

Termine