Home

gelbetonneZum 1. Januar 2019 wird im Stadtgebiet Haltern am See, wie in allen Städten des Kreises Recklinghausen, für alle Haushalte die gelbe Wertstofftonne eingeführt - die gelben Säcke haben nach über 20 Jahren ausgedient. Voraussichtlich in den ersten beiden Dezemberwochen wird die Firma Remondis die Verteilung der Gefäße mit gelbem Deckel veranlassen, so dass zu Beginn des neuen Jahres die Wertstofftonnen zur Leerung an die Straße gestellt werden können. Gelbe Säcke werden deshalb ab Januar nicht mehr mitgenommen. In die gelben Tonnen gehören ab Januar neben dem bisherigen Verpackungsmüll auch weitere Haushaltsabfälle aus Kunststoff und Metall. Die Wertstofftonne gibt es in den Größen 120, 240 und 1100 Liter, sie wird in Anlehnung an die Größe der Restmülltonne zur Verfügung gestellt. Etwaige Mehrmengen, die nicht in die gelbe Wertstofftonne passen, können weiterhin kostenlos an der Wertstoffsammelstelle, Annabergstraße 55, abgegeben werden. Was gehört in die gelbe Wertstofftonne ab dem 1. Januar 2019? In die gelbe Wertstofftonne gehören ab 2019 zum Beispiel: wie bisher Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff, neu hinzu kommen jetzt Gegenstände aus Kunststoff, wie Eimer, Schüsseln, Spielzeug, Gießkannen, Steckdosen, Duschvorhänge und Aufbewahrungsboxen und Gegenstände aus Metall, wie Kochtöpfe, Pfannen, Besteck, Werkzeuge, Armaturen, Kabelreste und Fahrradkorb. Was ist der Hintergrund? Mit der Einführung der gelben Tonne bzw. der gelben Säcke 1991 wurden deutschlandweit Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff gesammelt. Andere Abfälle aus dem gleichen Material, wie z. B. Kabelreste, Wischeimer oder das Bobby Car, mussten über den Restabfall entsorgt werden. Eine Wiederverwertung war dadurch nicht möglich. Kunststoffe und Metalle sind jedoch wichtige Rohstoffe, die zukünftig immer mehr genutzt werden sollen. Aus diesem Grund dürfen ab dem 1. Januar 2019 solche Abfälle, die keine Verpackungen sind, in die gelbe Wertstofftonne gegeben werden. Diese werden zusammen mit den Verkaufsverpackungen sortiert und einer Verwertung zugeführt. Allen Haushalten wird neben dem Abfallkalender auch ein Informationsflyer zur neuen Wertstofftonne zur Verfügung gestellt. Die Kosten für die gesetzlich vorgeschriebene Umsetzung und der damit verbundenen Einführung der Wertstofftonne liegen bei etwa 2,50 Euro im Jahr für jeden Bürger und sind in den normalen Abfallgebühren enthalten. Foto: Serdar Ablak / Pixabay

tagesordnung jhv2019

Kurznachrichten

article thumbnailFahndungen, insbesondere wenn Videos, Fotos oder auch Phantombilder  zur Verfügung stehen, werden nie Zeitnah ausgeschrieben. Meistens liegen Monate zwischen dem Verbrechen und der Fahndung. Laut der...
Baustelle An der Stever
Mittwoch, 30. Januar 2019
article thumbnailIm Auftrag der Gelsenwasser AG erfolgen Arbeiten an den Versorgungsleitungen auf der Straße An der Stever. Die Straße muss deshalb in Höhe der Häuser 3 bis 7 (Heimingshof) in der Zeit vom 5. bis...
article thumbnailDie Caritas St. Andreas organisiert zweimal im Jahr eine Kinderkleiderbörse im Pfarrheim St. Andreas. Die Kinderkleiderbörse bietet Familien eine günstige Einkaufsmöglichkeit und führt gebrauchte...
More inKurznachrichten  

Termine

adw logo 2019 2