Home

preistraeger grenadiereAm Samstag den 09.06.2018 ging es nicht nur sprichwörtlich "Heiß her". Der SV-Hullern68 e.V. feierte mit einem "Spiel ohne Grenzen" sein Jubiläum zum 50sten. Das große Areal der Sportanlage "Steverstadion" war in den Tagen zuvor aufbereitet worden um die gemeldeten Mannschaften aus den Hullerner Vereinen im Wettkampf zu fordern. Mit Ball, Folienplanen, Strohballen Schießanlage Fußballkegeln Federballgolf, Wasserbecken, Laufparkur und an Bierständen wurde der Geist des Wettkampfes gefordert. Eine starke Cheerlaedergruppe des SV-Hullern sorgte für ein Rahmenprogramm und auch für die ganz kleinen war die Möglichkeit geboten sich schminken zu lassen. Zwischendurch wurden Bilder versteigert die von Kindern anläßlich des Jubiläums gemalt wurden. Der Erlös ging an den Förderverein des Kindergartens. Die brennend heiße Sonne sorgte für den nötigen Umsatz an den Getränketheken und wer dann noch Hunger verspürte konnte seinen Magen mit Bratwurst, Pommes und Waffeln füllen. Am Turnier nahmen folgende Gruppen teil: I.Zug, II.Zug, Grenadiere, Partisanen, Offizier mit Vorstand, Spielmannszug WEestfalenklang, Blasorchester Hullern, Alte Herren, B-Jugend und die Turboschnecken. Übrigens ging der erste Platz ( 30 Liter Bier mit Planwagenfahrt, gestiftet von Bootshaus Niehues und Zimmerei Bäther) an die Grenadiere des Heimat- und Schützenvereins, den 2. Platz belegte die B-Schüler SV-Hullern.und den 3. Platz der II.Zug des Schützenvereins.

antreten fruehschoppenDer Heimat und Schützenverein Hullern e. V. feiert normalerweise in festen Zyklus: Schützenfest im ersten Jahr, Nachfeier im zweiten Jahr und Maigang (Sommerfest) im dritten Jahr. In diesem Jahr änderte sich der Ablauf der Schützenfestnachfeier ein wenig. Grund war das 50. Jährige Vereinsjubiläums des SV Hullern. Der Festball zur Nachfeier, findet in der Regel am Samstag statt. In enger Absprache mit den Verantwortlichen des SV Hullern hatte der Heimat und Schützenverein sich entschlossen die Nachfeier zu teilen. Der erste Teil der Nachfeier fand am Freitag, den 08.06.2018 statt. Das Antreten der Schützen erfolgte um 18:30Uhr am Dorfplatz, und von da aus wurde das Königspaar Ludger II. ( Stüer) und Christa I. ( Beermann) abgeholt. Nach einem Umzug durchs Dorf, begleitet vom Spielmannszug Westfalenklang und dem Hullerner Blasorchester zogen die Schützen und das Königspaar in das Festzelt ein. Dort eröffnete der Vorsitzende, Raimund Schumacher den Festball mit einer Begrüßung und leitet zum Ehrentanz des Königpaares über. Zum Tanz spielte die Partyband „ Motion“ auf. Nach dem 50. Vereinsjubiläum des SV Hullern am Samstag den 09.06.2018 mit dem "Spiel ohne Grenzen" und Festball am Abend ging es für die Schützen am Sonntagmorgen den 10.06.2018 weiter. Nach dem Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen Schützen war das Antreten. um 11.00 Uhr am Dorfplatz. Das Königpaares wurde abgeholt und marschierte gemeinsam mit den Schützen zum Festzelt. Mit dem anschließenden Frühschoppen im Festzelt endete die Schützenfestnachfeier des Haimat- und Schützenverein Hullern. Es spielen das Blasorchester Hullern und der Spielmannszug Westfalenklang. Es war mal wieder eins der sprichwörtlichen Feste in Hullern, das auch wieder viele Gäste aus Nah und Fern anzog zum mitfeiern.

cheerleaderVor 50 Jahren wurde der SV- Hullern 68 gegründet und zu diesem Anlass wurde am 09.06.2018 ein "Spiel ohne Grenzen" veranstaltet zu dem auch die Cheerleader Hullern ihren großen Auftritt hatten. Es war der Programmhöhepunkt zu dem Jasmin Tiedemann, die Leiterin und Choreografin der Cheerleadergruppen, vorstellen konnte.
Die Cheerleader sind 4 Gruppen, die jeweils einmal pro Woche unter der Leitung von Jasmin Tiedemann in der Hullerner Turnhalle trainieren.Es stellen sich vor:
Die Mini Mäuse, die im Alter zwischen 5 und 7 Jahren jeden Montag von 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr trainieren
Die Mini Cheerleader, die im Alter zwischen 8 und 9 Jahren jeden Mittwoch von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr trainieren
Die Maxi Cheerleader, die im Alter zwischen 10 und 11 Jahren jeden Mittwoch von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr trainieren
Die Cheerdance Gruppe, die im Alter zwischen 12 und 14 Jahren jeden Mittwoch von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr trainieren 
Die Cheerleader Gruppen vom SV Hullern 68 sind übers Jahr sehr fleißig. Sie tanzten beim Kfd Karneval in Hullern, beim Kinderkarneval in der Haardklinik  und auch bei der Sportlerparty in der Seestadthalle und begeisterten das Publikum mit ihren Tänzen und Pyramiden. Interressierte Kinder können sich gerne bei Jasmin Tiedmann unter 02364/507272 gerne melden! Quelle: SV-Hullern 68

dfs wl d haltern hullern svAcht Abteilungen finden unter dem Dach des Gesamtvereins heute eine Heimat. Fußball Alte Herren, Fußball Senioren, Fußball Jugend, Tennis, Sportschützen, Badminton, Schach und die Triathlon Abteilung decken ein breites sportliches Spekt­rum ab, das im Grunde jedem Hullerner die Möglichkeit gibt, sich sportlich zu betäti­gen. Und genau das sollen die Besucher des Jubiläumsfestes an diesem Samstag (9. Juni) auch tun. Auf der Sportanlage an der Hauptstraße lädt der SV Hullern zunächst ab 11 Uhr zu einem „Spiel ohne Grenzen", bei dem verschie­denste Hullerner Vereine ge­geneinander antreten. In einer Pause ab 13 Uhr tre­ten die Hullerner Cheerleader auf. Unter dem Motto „Kleine Künstler ganz groß" werden zudem Bilder versteigert, die Kinder zum Thema „50 Jahre SV Hullern" gemalt haben. Der Erlös kommt dem Förderverein des Kindergartens St. Andreas. zugute. Eine Hüpf­burg vertreibt den kleinen Be­suchern am Nachmittag die Zeit und ums leibliche Wohl muss sich natürlich auch kei­ner der. Jubiläumsgäste sor­gen. Das Festprogramm auf dem Sportplatz endet gegen 18 Uhr, ab 19 Uhr ist dann Ein­lass ins Festzelt und um 20 Uhr beginnt dort der offizielle Teil der Jubiläumsfeier (Ein­tritt frei). Dabei werden dann auch die Sieger des „Spiels ohne Grenzen" geehrt und die Partyband „Step by Step" sorgt auf der Tanzfläche für Stimmung. Nicht erst im Festzeit wird dann sicher so manche Anek­dote aus der 50-jährigen Ver­einsgeschichte wieder leben­dig. Etwa die Gründungsver­sammlung mit 100 Sportbe­geisterten in der Gaststätte Kuhlmann. Die Wahl von Her­mann Starke zum ersten Vor­sitzenden des neuen Clubs. Oder die Verdienste seines Nachfolgers Dieter Hacht­kemper, nach dem deshalb die Turnhalle auf der Huller­ner Sportanlage benannt wurde.Oder an den Bau des Sport­platzes gleich zu Beginn der 70er-Jahre. Das Kabinenge­bäude, das Mitte der 80er hinzukam oder eben die Turnhalle, um die die Anlage in den 90ern erweitert wur­de.Doch nicht nur die Infra­struktur des SVH wuchs. Auch sportlich „kletterte" der verein nach oben. Die Fußbal­ler stiegen in die Kreisliga A auf und der Lippe-Schultri­athion entwickelte sich zu ei­ner beliebten Großveranstal­tung mit fast 2000 Teilneh­mern.Fußball und Triathlon waren aber nur zwei der sportlichen Standbeine des Vereins. Auf den beiden Tennisplätzen der SVH-Anlage schwangen die Hullerner bald den Schläger und die Denksportler des Dorfes zog es in die Schach­abteilung des Vereins. Der darf sich deshalb bei seinem 50, Geburtstag zurecht Brei­tensportverein nennen und sein rundes Jubiläum am Samstag ausgelassen feiern.
Quelle: Halterner Zeitung / Andreas Leistner

feuerwehruebung04062018Viele Hullerner Bürger hatten die Gelegenheit wahrgenommen, bei einer Großübung der Freiwilligen Feuerwehren Haltern am See, am Montag, 04.06.2018, als Zuschauer dabei gewesen zu sein. Die Hullerner Wehr hatet die organisierende Hoheit und sorgte dafür das alles seinen geregelten Gang ging. Es waren drei Szenarien von den Wehren aufzulösen. Eine Person war unter das Rad eines Landmaschinenanhängers eingeklemmt und mußte durch anheben des Anhängers geborgen werden. Ein anderes Szenario war in einer Werkstatt, in dem es brannte und der Handwerker in dem Gebäude vermisst wurde. Es galt ihn zu finden und zu retten. Das dritte Szenario spielte sich in dem Bunker ab. In dem Bunker hatten die Feuerwehrleute eine Wohnung aufgebaut in der dann eine ältere Person und ein Kind durch Feuer eingeschlossen waren. Um diese umfangreichen Aufgaben zu lösen sind die Löschzüge aus Flaesheim, Sythen, Lavesum, Lippramsdorf, Haltern-Mitte und Hullern angrückt. Insgesamt mit über 100 Einsatzkräften sowie 15 Großfahrzeuge und 5 Mannschafts- und Logistikfahrzeuge. Die Einsatzleitung wurde aus dem großen ELW 2 ( Einsatzwagen) von der Kreisstelle Recklinghausen koordiniert. Nachdem alle Personen (Übungspuppen) gerettet waren und die Feuer gelöscht wurden, konnte auch der Durst der Feuerwehleute gelöscht werden und für neue Kräfte gab es entsprechend "Grillagen". Alles in allem, war es eine erfolgreiche Großübung, die bewiesen hat, das alle Wehren miteinande "spielen" konnten. Der Bürger in Haltern am See wird optimal von der Freiwilligen Feuerwehr beschützt.

Unterkategorien

Tagesausflug Minden Lübbecke

Kurznachrichten

article thumbnailErst durften sie nicht in den Bus, seit mehr als einem Jahr unter bestimmten Bedingungen nunErst durften sie nicht in den Bus, seit mehr als einem Jahr unter bestimmten Bedingungen nun aber doch:...
Autoaufbrüche im Ortsteil Hullern
Mittwoch, 22. August 2018
article thumbnail In der Nacht zu Dienstag brachen unbekannte Täter im Ortsteil Hullern mehrere Autos auf. Bisher liegen drei Anzeigen zu Aufbrüchen auf den Straße Alter Postweg, Zum Imberg und Zum Alten Hof vor. Die...
Rückruf von Bio-Eiern mit Salmonellen
Mittwoch, 08. August 2018
article thumbnailDie Verbraucherzentrale Düsseldorf meldet: "Am 8. August 2018 wurden zahlreiche Bio-Eier aus dem Vertrieb der Firma Eifrisch aufgrund von Salmonellenfunden zurückgerufen. Weiter hier
More inKurznachrichten  

Termine