Home

waldbrand 1607201816c3c81b0530da3815b0010b45b66c16.jpg.max800

Das aufgeschichtete, durch Freischnitt angefallene Holz, in dem Waldabschnit am Ortseingang "Alter Postweg", Richtung Olfen, stand in Flammen. Die Feuerwehren aus Hullern, Haltern, Sythen, Olfen, Lüdinghausen waren angerückt um das Feuer zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu vermeiden. Bei dieser Trockenheit und heutigen 30 Grad ist dies kein leichtes unterfangen. Das war der Stand von 19 Uhr. Ein weiteres aktuelles Bild wurde uns von Jonas Ohlms / Nextdoor Hullern übermittelt. Weitere aktuelle Informationen hier auf Nextdoor  Hullern

time conversion 3256536 640"An der Uhr wurde immer wieder gedreht. Mal mit Erfolg, aber meistens wieder zurückgedreht weil der angebliche Erfolg dann doch fraglich wurde. So wie in dieser Zeit auch. Zwischen 1950 bis 1979 drehte Deutschland nicht an den Uhren. Und stand mit dieser Haltung in Europa auf ziemlich verlorenem Posten. 1978 wurde erstmals wieder über die Einführung der MESZ diskutiert, die man 1980 schließlich umsetzte. Dieses Mal waren die Gründe sowohl politischer als auch ökonomischer Natur. Zum einen beugten sich beide deutsche Staaten dem Druck des europäischen Auslandes, zum anderen zog die Ölkrise von 1973 ihre Spuren nach sich. Man erhoffte sich eine bessere Energieeinsparung - was sich allerdings nicht bestätigte. Hier auf dieser Webseite wird die Sommerzeit erklärt." Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2016 und ist immer noch aktuell.

Es gibt stärkeren massiven Wiederstand gegen diese Regelung und dies nicht nur in Deutschland sondern europaweit. In der öffentlichen Konsultatuion ist folgendes zu lesen: "Nachdem von Bürgerinnen und Bürgern, vom Europäischen Parlament und von einigen EU-Mitgliedstaaten entsprechende Ersuchen eingegangen sind, hat die Kommission beschlossen, das Funktionieren der derzeitigen Sommerzeitregelung zu prüfen und zu bewerten, ob sie geändert oder beibehalten werden sollte.In diesem Zusammenhang möchte die Kommission die Meinung der europäischen Bürgerinnen und Bürger, Interessenträger und Mitgliedstaaten zur derzeitigen Sommerzeitregelung der EU und zu möglichen Änderungen dieser Regelung einholen."

Weitere Hintergrundinformationen zur Sommerzeitregelung gibt es auf der Webseite zur Konsultation.  Dieser Hinweis erreichte uns aus der Nachbarschaft Hullern / Nextdoor. Hier geht es los.

muelltonne markierenMitte Juni 2018 bekamen die Einwohner von Hullern Post vom Bürgermeister, "Betreff Indentifikationssystem für Abfallbehälter", mit der Aufforderung, die sich auf dem Brief befindlichen Adressaufkleber entsprechend, auf die Deckel der Restmüllbehälter und Grünen Tonnen zu kleben. Die Tonnen sollten dann am 5.7.2018 vor dem Haus an die Straße gestellt werden. An diesem Tag sind Mitarbeiter der Stadt Haltern am See unterwegs, entsprechend dem Schreiben, die Abfallbehälter zu markieren. Weiter stand in dem Brief, dass diese Maßnahme die Behälter unverwechselbar machen und entsprechend einem Chip, der sich nun an dem Behälter befindet, eindeutig dem Haushalt zugeordnent werden kann. Es sorgt für bessere Gebührengerechtigkeit. Dieser Satz in dem Brief läßt ahnen das die Folge eventuell doch eine Abfallentsorgung und Berechnung nach Gewicht erfolgen wird, was ja auch Sinn machen würde. Warten wir es ab.

storch flutlichtmastFreitagabend, 29.06.2018, 21.45 Uhr, bekommt der Sportplatz "Steverstadion" in Hullern besuch von einem Storch, der die Ruhe und die untergehende Sonne offenbar genießt. Es kann aber auch sein, das er sich eventuell diesen Flutlichtmast schon einmal als Grundlage für seinen Horst im nächsten Jahr begutachtet hat. Wir wissen es nicht, aber imposant war es schon, da sich leider in Hullern bisher noch kein Storchenpaar niedergelassen hat.

NextdoorLogo maingreenNextdoor ist das kostenlose, private soziale Netzwerk, in dem sich Nachbarn vernetzen, besser kennenlernen und austauschen können. Nextdoor verfügt weltweit über mehr als 160.000 Nachbarschaften in den USA, Großbritannien und den Niederlanden

Nextdoor, das weltweit führende private soziale Netzwerk für Nachbarschaften, startete in Deutschland. Gleichzeitig eröffnete das Unternehmen ein Büro in Berlin mit einem Team, das von Country Manager Marcus Riecke geleitet wird. In einer erfolgreichen Testphase sind bereits mehr als 200 Nachbarschaftsnetzwerke auf Nextdoor in ganz Deutschland gestartet. Dort tauschen sich Nachbarn über Themen aus der Nachbarschaft aus, finden Hunde- und Babysitter, verabreden sich zu sportlichen Aktivitäten, planen Flohmärkte oder geben Restaurantempfehlungen. Nextdoor ist in Deutschland online sowie per iOS- und Android-App nutzbar. 
Den Deutschen ist es wichtig, ihre Nachbarn zu kennen
Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov unter 1637 Deutschen im Auftrag von Nextdoor zeigte: Den Deutschen ist es sehr wichtig, ihre Nachbarn zu kennen. Lediglich sieben Prozent kennen keinen ihrer direkten Nachbarn, fast zwei Drittel (62 Prozent) dagegen mehr als fünf. Drei Viertel der Deutschen (73 Prozent) haben mindestens einmal pro Woche persönlich Kontakt mit Nachbarn. Trotzdem wünscht sich jeder Fünfte (20 Prozent), mehr von ihnen zu kennen sowie mehr und häufiger Kontakt mit ihnen zu haben. Dabei sind sie mit ihren Nachbarn bislang kaum in sozialen Netzwerken verbunden: Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) sind mit keinem einzigen ihrer Nachbarn online verknüpft.
Nextdoor hat sich zum Ziel gesetzt, überall auf der Welt Nachbarn zusammenzubringen, um stärkere, besser verbundene und sichere Nachbarschaften zu ermöglichen. Auf Nextdoor bilden Nachbarn Online-Netzwerke, in denen sie sich kennenlernen, Fragen stellen oder Empfehlungen aussprechen können. Das Unternehmen startete 2011 in den USA und wird heute von Millionen Nutzern in mehr als 142.000 Nachbarschaften allein in den USA genutzt. Nextdoor-Netzwerke gibt es damit in 75 Prozent aller amerikanischen Nachbarschaften.
160.000 Nachbarschaften in vier Ländern
2016 begann das Unternehmen sein internationales Wachstum und ist mittlerweile in den Niederlanden und Großbritannien vertreten. In beiden Ländern wurde die Plattform positiv aufgenommen: 40 Prozent aller britischen und 45 Prozent aller niederländischen Nachbarschaften nutzen bereits Nextdoor. Weltweit gibt es mittlerweile mehr als 160.000 Nachbarschaften. Das Unternehmen hat insgesamt 200 Millionen US-Dollar an Finanzierungen von führenden Venture-Capital-Unternehmen des Silicon Valley eingesammelt und wird derzeit mit über einer Milliarde Dollar bewertet.
„Technologie ist in der Lage, Menschen überall auf der Welt zu verknüpfen, allerdings meist auf virtuelle Weise“, sagt Nirav Tolia, Mitgründer und CEO von Nextdoor. „Nextdoor geht es darum, Menschen im echten Leben zusammenzubringen und eine der wichtigsten Gemeinschaften unseres Lebens zu stärken: die Nachbarschaft.”
Das private soziale Netzwerk für Nachbarn
Sicherheit, Privatsphäre und Datenschutz stehen im Mittelpunkt von Nextdoor. Um beizutreten, muss sich jedes Mitglied mit seinem echten Namen anmelden und seine Wohnadresse bestätigen. Nur wer auch tatsächlich in einer Nachbarschaft lebt, darf deren Netzwerk beitreten. Unterhaltungen und Posts sind nur verifizierten Mitgliedern der jeweiligen Nachbarschaft zugänglich. Alle Nextdoor-Webseiten sind passwortgeschützt. Keine Inhalte und Mitgliederinformationen sind über Google oder andere Suchmaschinen auffindbar.
„Deutsche Nachbarschaften hatten immer schon einen starken Sinn für Identität und Zusammenhalt,“ sagt Marcus Riecke. „Durch Nextdoors Erfolg in den USA, Großbritannien und den Niederlanden wissen wir, welche positiven sozialen Auswirkungen es hat, wenn sich Nachbarn besser kennen. Während der Testphase in Deutschland haben wir gesehen, dass es den Deutschen genauso geht. Ich bin stolz darauf, das deutsche Team leiten zu dürfen und Nextdoor allen Nachbarn in diesem Land zugänglich zu machen.“
„In den letzten Jahren habe ich bemerkt, wie viel besser meine Lebensqualität ist, wenn ich persönliche Kontakte zu meinen Nachbarn habe," sagt Yvonne Kilian, Nextdoor-Mitglied aus Dortmund. „Vor einiger Zeit fand ich Nextdoor und habe mich sofort angemeldet, weil sie einen einfachen und sicheren Weg bieten, die Anonymität unserer Gesellschaft zu überwinden. Deshalb freue ich mich, dass Nextdoor jetzt auch in Deutschland verfügbar ist."
Interessenten können sich ab sofort auf www.nextdoor.de registrieren. Wenn es schon eine Nachbarschaft in ihrer Gegend gibt, können sie sich sofort verifizieren und beitreten. Existiert noch keine Nextdoor-Nachbarschaft, können sie diese starten. In Hullern wurde eine Nachbarschaft unter dem Namen "Nextdoor Hullern", gegründet.

Vorstellung von Nextdoor from Nextdoor on Vimeo.


Über Nextdoor.com, Inc.
Nextdoor (nextdoor.de) ist das weltweit führende kostenlose private soziale Netzwerk für die Nachbarschaft. In geschützter Atmosphäre können sich Nachbarn über die Nextdoor-Website und die App in ihrem privaten Nachbarschafts-Netzwerken kennenlernen und austauschen, Kleinanzeigen einstellen und Empfehlungen aussprechen. Durch die verstärkten Interaktionen in den Nachbarschaften schafft es Nextdoor, enger miteinander verbundene und glücklichere Nachbarschaften entstehen zu lassen, in denen das menschliche Miteinander wieder mehr im Fokus steht. Heute wird Nextdoor bereits von Millionen von Nachbarn in mehr als 160.000 Nachbarschaften in Großbritannien, den Niederlanden und den USA genutzt. Außer in Deutschland ist Nextdoor in den USA, Großbritannien und den Niederlanden vertreten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, verfügt über namhafte Investoren wie Benchmark, Kleiner Perkins Caufield & Byers, Greylock Partners und Tiger Global Management.

Unterkategorien

Kurznachrichten

article thumbnailÜber die Diagnoseschnittstelle OBD2 geben Fahrzeuge Live-Daten zum Betriebszustand sowie Fehlermeldungen aus. Immer mehr OBD2-Dongles nutzen diese Schnittstelle, um unterschiedliche...
Ermäßigte Karten für den Ketteler Hof
Donnerstag, 05. Juli 2018
article thumbnailDie Stadtverwaltung bietet auch in diesem Jahr wieder ermäßigte Karten für den Ketteler Hof in Lavesum zum Preis von zwölf Euro pro Person an. Die Karten gelten für den einmaligen Eintritt während...
BMW X5 gestohlen
Montag, 11. Juni 2018
article thumbnailVon der Straße "Schürstatt" ist am frühen Samstagmorgen, zwischen 2.30 Uhr und 3.45 Uhr, ein schwarzer BMW X5 gestohlen worden. Der Wagen hat ein OB-Kennzeichen und einen Wert von rund 100.000 Euro. Wer den...
More inKurznachrichten  

Termine