Home

logo halternJetzt kann es losgehen! Im Januar 2016 wurde der symbolische erste Spatenstich zur Umgestaltung der Stadtmühlenbucht ausgeführt, nun sind die Bauarbeiten abgeschlossen. Das „Tor zum 2Stromland“ als ein Baustein des Regionale2016-Projektes 2Stromland wurde verwirklicht. Die Eröffnung beginnt am Freitag, 7. Juli, ab 11 Uhr an der Strandallee 6. Die Wasserterrassen können erobert werden. Auf dem Wasserspielplatz mit Hebelpumpen, Wipp-Saugpumpen und Pumpwippen können die Kinder das Wasser aus dem Untergrund fördern. Über im Boden eingelassene Düsen spritzt das Wasser in die Höhe und kann über Kieselfelder, Quelltische und Verteilerrinnen geflutet und gestaut werden und gelangt anschließend in die groß angelegten Sand- und Spielfelder. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Bodo Klimpel wird den ganzen Nachmittag für Unterhaltung für die gesamte Familie gesorgt. „DR. Luftikus“, Clown und Ballonkünstler, kümmert sich um die kleinen Gäste, die natürlich die Spielgeräte auch ausgiebig ausprobieren sollen Für das leibliche Wohl und auch für die musikalische Begleitung durch Live-Musik ist gesorgt.

ec dieb 2An Ostersamstag, am 15.04.2017, wurde einer Frau in einem Einkaufscenter auf der Recklinghäuser Straße in Haltern am See die Geldbörse gestohlen. Wenig später ging ein unbekannter Mann in eine Bankfiliale und hat dort mit der gestohlenen EC-Karte Geld abgehoben. Dabei wurde der Mann von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Bei der Suche nach dem Dieb hofft die Polizei auf die Unterstützung der Bevölkerung und fragt: Wer kennt die Person auf dem Foto oder weiß, wo sich der mutmaßliche Täter aufhalten könnte? Hinweise nimmt das Regionalkommissariat in Marl unter 0800/2361 111 entgegen.

radweg schildSeit etwa einem Monat gibt es in Haltern am See einen neuen Radweg. Mit der tatkräftigen Hilfe der Hullerner Bürger konnte nun innerhalb von sieben Tagen Bauzeit der Lückenschluss zwischen dem Alten Antruper Landweg und dem Wirtschaftsweg zur Antruper Straße hergestellt werden.Bislang mussten Radfahrer und auch Fußgänger auf diesem Abschnitt – der u. a. Teil des landesweiten Radwegenetzes und der Halterner Radroute „H-Route 1“ ist – den Weg über die für Radfahrer und Fußgänger ungesicherte Kreisstraße K 26, Westruper Straße nehmen. Die Idee zum ersten Halterner Bürgerradweg kam bereits im Jahr 2015 auf. Nachdem dann im September des Folgejahres für den rund 250 Meter langen Radweg die Genehmigung vom Kreis Recklinghausen erteilt wurde, konnten die Arbeiten nach dem Winter beginnen. Dazu besorgte der Baubetriebshof der Stadt Haltern am See das Auskoffern des Mutterbodens in einer Breite von 2,40 m und einer Tiefe von 20 bis 25 cm. Dieser wurde an Ort und Stelle auf der Ackerfläche in Eigenleistung wieder einplaniert. Danach wurde die potenzielle Radwegtrasse mit ca. 250 Tonnen Kalksteinschotter befestigt, der von Seiten der Stadt gestellt wurde. Der Einbau des Materials lag in den Händen von fachkundigen Personen aus dem Kreis des Heimat- und Schützenvereins Hullern. Nach entsprechender Verdichtung kam zum Abschluss noch eine etwa vier Zentimeter dicke Schicht Dolomitsand obenauf. Hierbei war Handarbeit angesagt. Bei dieser Arbeit kam das Einsatzteam der „Alten Feger“ in Aktion und mit vereinten Kräften machte die Arbeit auch noch Spaß, wie die fleißigen Helfer erklärten. Dass der zukünftige Weg auch angenommen wird, zeigte sich schon bei der Herstellung, denn einige Male mussten die Arbeiter zur Seite gehen, um Radfahrern auf dem noch nicht ganz fertiggestellten Weg Platz zu machen. Die Realisierung dieses Vorhabens „Bürgerradweg“ basiert auf einer harmonischen Zusammenarbeit mit Vertretern der Stadt Haltern am See, die den Ausbau des städtischen Radwegenetzes begrüßen und deshalb auch unterstützen. Ferner sind Personen mit Fachwissen und technischen Möglichkeiten beteiligt, denen das Wohl des Ortsteils Hullern am Herzen liegt. Nicht zuletzt auch die Eigentümer, der in Anspruch genommenen Flächen. Als nächstes können sich die engagierten Hullerner vorstellen, einen gut 100 Meter langen Wirtschaftsweg, der zum neuen Bürgerradweg führt, zu ertüchtigen, so dass dieser von Radfahrern besser zu nutzen sein wird.

kahrstege03Lange hatte es gedauert, das aus der Idee des Seniorenbeirates haltern am See, den Hullerner ComputerTreff auch in Haltern-City anzubieten, Wirklichkeit werden konnte. Lange wurde nach Internettauglichen Räumlichkeiten gesucht in denen eine solche Gruppenarbeit geleistet werden könnte.Weiter

computertreffhaltern bildNachdem ohne Folgen, 2 Informationsveranstaltungen zur Einführung eines ComputerTreff  im Josefshaus und im Pfarrheim St. Laurentius stattgefunden hatten, war nun am 9. Mai 2017 in dem Seniorenzentrum Kahrstege der Startschuss zur Einführung eines ComputerTreff in Haltern-City, in Anlehnung zum ComputerTreff in Hullern, gefallen. Weiterlesen hier.

Kurznachrichten

Mehr Sicherheit beim Online-Banking
Freitag, 16. August 2019
article thumbnailBild von Tumisu auf Pixabay In wenigen Wochen ändern sich im gesamten EU-Raum die Sicherheitsverfahren für das Online-Banking. Ab dem 14. September schaffen die Banken nicht nur die TAN-Liste auf...
More inKurznachrichten  

Termine