Mitgliedschaft

Der von uns verfasste Leserbrief, wurde von der Halterner Zeitung leider zurückgehalten und redaktionell verändert. So wie der Text umgestellt wurde, spiegelt dies nicht unsere Meinung dar. In der überarbeiteten Form (blau) ging uns ausdrücklich darum zu zeigen, dass Politik und Verwaltung gerade dabei sind das in sie gerichtete Vertrauen wiederherzustellen..
Mit freundlichem Gruß,
Carmen Stüer

Am 31.01.20 wurde der Antrag vom 18.11.2019 zur Genehmigung zweier WEA mit einer Gesamthöhe von 241m westlich von Hullern öffentlich bekannt gemacht. Der Rat der Stadt Haltern am See hat am 06.07.17 für diesen Fall vorsorglich einen Aufstellungsbeschluss zur Erstellung eines Teilflächennutzungsplan „Konzentrationszonen für WEA“ gefasst. Innerhalb der Einspruchsfrist muss nun zwingend eine Veränderungssperre erlassen werden.
Im Oktober fand in Hullern eine Abfrage zur Ausweisung eines Neubaugebiets (Buttstraße) statt, bei der informiert wurde, es werde sich um ein reines Wohngebiet handeln. Der Schallschutzgrenzwert (nachts) für reine Wohngebiete beträgt 35dB(A). In Overrath wird dies überschritten 35,9dB(A). Auch im neuen Baugebiet werden 36 bis 37,6dB(A) erreicht. Im Antrag wird aus dem reinen Wohngebiet ein Mischgebiet und in Overrath der gesetzliche Schutz durch eine Klausel überregelt, so dass auf eine Nachtabschaltung verzichtet werden kann. Gegen so ein Vorgehen muss die Stadt Einspruch erheben und darf kein Benehmen erklären.
Der Antragsteller plant mit der Errichtung der WEA in 2020 und scheint sich sicher , dass man nach seiner Pfeife tanzen wird.
Wenn der Bürger sowohl von der Landespolitik (1500m Abstandsregel) als auch vom Rat (Aufstellungsbeschluss) und dessen Vertretern vor Ort (Neubaugebiet) sowie von den Vertretern der Behörden (Schallschutz / Alloheim Sythen) systematisch und immer dreister verballhornt wird, dann provozieren die Verantwortlichen die Gefahr, dass er sich moralisch betrogen fühlt und eine Alternative für dieses System sucht!
Der Leserbrief stammt von 10.02.2020. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Zurückstellungsanträge von CDU, SPD und Verwaltung noch nicht vor. Diese werden von uns ausdrücklich begrüßt und müssen nun wasserdicht ausgeführt werden!

Windkraftabstaende

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

tagesordnung schuetzen 211121

Kurznachrichten 2021

article thumbnailFoto: Aktion Das sichere HausWer eine Haushaltshilfe beschäftigt, muss für einen sicheren Arbeitsplatz sorgen. Zu Corona-Zeiten bedeutet das nicht nur eine sichere Leiter, Schutzhandschuhe und...
Keine Osterfeuer
Donnerstag, 11. Februar 2021
article thumbnailFoto: ArchivDer Schutz vor der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus sorgt für eine weitere Einschränkung. Die Stadtverwaltung weist frühzeitig darauf hin, dass es auch in diesem Jahr keine...

Termine u.V.